Mobile IP-VPN light

Ihre Herausforderung

Viele M2M/IoT Anwendungen erfordern einen mobilen, direkten und zugleich sicheren Zugriff auf externe Terminals (Server, Maschinen, Automaten), wobei die Clients/User/M2M-Modems nur untereinander kommunizieren sollen, ohne in ein Kunden-LAN/Intranet geroutet zu werden.

Unsere Lösung

Mit Mobile IP-VPN light bieten wir Ihnen die Lösung, um verschiedenste mobile Teilnehmer sicher zu vernetzen und die M2M Security zu gewährleisten. Damit die Teilnehmer eindeutig identifizierbar sind, erhalten sie private fixe IP-Adressen. Das System basiert auf sehr hohen netzinternen Sicherheitsmechanismen beim Austausch von Daten über das Mobilfunknetz.

Erfahren Sie mehr über Mobile IP-VPN light

Der Zugang zum Mobilfunknetz über den T-Mobile Austria Backbone erfolgt über einen ausschließlich für diesen Zweck bereitgestellten und im Netz konfigurierten kundeneigenen Access Point Name (APN). Sie definieren jene SIM-Karten und schalten diese über das Administrationsportal für den APN frei, die Verbindungen über diesen APN aufbauen und in der geschlossenen Benutzergruppe Daten austauschen dürfen (reine SIM-zu-SIM-Kommunikation).

Mobile IP-VPN light Grafik


Damit verwalten Sie mit Mobile IP-VPN light standardmäßig einen von Ihnen benannten privaten und zusammenhängenden IP-Adressraum. Die IP-Adressen aus diesem Adressraum werden beim Verbindungsaufbau den mobilen Endgeräten statisch zugewiesen. Pro Kundennetz kann nur ein begrenzter zusammenhängender IP-Adressraum festgelegt werden.
Ein Anwendungsbeispiel ist z. B. der mobile direkte Zugriff auf externe Terminals, Server, Automaten und Maschinen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Sparen Sie Zeit und Kosten durch netzbasierte Sicherheit, private APN und eine geschlossene Benutzergruppe
  • Administrieren und betreiben Sie Mobile IP-VPN light einfach und mit geringem Aufwand
  • Profitieren Sie von fixen privaten IP-Adressen für User bzw. automatisierte Systeme
  • Greifen Sie direkt und mobil auf (und zwischen) externe Terminals, Server, Automaten und Maschinen zu
  • Beschränken Sie den Verbindungsaufbau nur für berechtigte Mobilfunk-M2M-SIM-Karten
  • Erhalten Sie mobilen Zugriff und Vernetzung überall dort, wo keine Fixleitungen vorhanden sind oder deren Einrichtung zu aufwendig ist

„Machine-to-Machine“ kann in nahezu allen Wirtschaftsbereichen gewinnbringend eingesetzt werden – von Industrie und Transport über Energie und Sicherheit bis hin zum Handel und dem öffentlichen Sektor. Neben der Geschäftsfelderweiterung stellt die Optimierung komplexer Prozesse und die damit verbundene Kostensenkung den Hauptkundenvorteil von Machine-to-Machine dar.

M2M macht Arbeitsabläufe einfacher, Prozesse schlanker und ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle. Typische Vorteile sind Remote-Verwaltung, Überwachung, Optimierung und Benachrichtigungsfunktionen.

Neue Geschäftsfelder erschließen

Durch M2M-Kommunikation verfügen Sie über Echtzeitdaten, welche Ihnen die Grundlage für neue Services, Geschäftsmodelle, Zielgruppen oder Märkte ermöglichen. Dies ist insbesondere dann für Sie interessant, wenn Sie Ihr Geschäft von Einmalumsätzen zu Modellen mit laufenden Kundenbeziehungen entwickeln möchten.

Bessere Produkt- und Servicequalität

Remote-Diagnose- und Wartungsfunktionen sind für nachhaltige und kostengünstige Service-Strukturen unerlässlich. Viele Aufgaben können aus der Ferne erledigt werden, ohne die Notwendigkeit, vor Ort anwesend zu sein.

Mehr Sicherheit, weniger Risiko

M2M-Lösungen können den Status der angeschlossenen Geräte und deren Umgebung in Echtzeit beobachten. Dadurch können Sie etwaige Störungen und Fehler sofort erkennen und damit größere Schäden vermeiden.

Niedrigere Kosten durch Prozessautomatisierung

Der automatisierte Austausch von Informationen eröffnet vielseitige Möglichkeiten bei der Optimierung von Prozessen. Manuelle Tätigkeiten, die mitunter fehleranfällig sind, lassen sich durch Automatisierung schneller, effizienter und sicherer gestalten.

Voraussetzungen für Mobile IP-VPN light

Die Voraussetzung für Mobile IP-VPN light ist die Zugangsmöglichkeit zum Mobilfunknetz von T-Mobile Austria über eine Magenta Business SIM Karte.

Mobile IP-VPN

Ihre Herausforderung für M2M-Sicherheit

Größtmögliche Mobilität spielt im heutigen Wirtschaftsleben eine entscheidende Rolle: Distanzen werden bedeutungslos, wenn Daten, Informationen und Prozesse genau dort zur Verfügung stehen, wo sie gebraucht werden – unabhängig vom Standort.

Unsere Lösung: Mobile IP-VPN

Arbeiten Sie direkt mit den aktuellen Daten und Informationen und ersparen Sie sich Sorgen bei der Synchronisation. Die flexible und zukunftssichere Remote-Access-Lösung von Magenta Business bietet Ihnen sichere und zuverlässige Verbindungsmöglichkeiten und kann rasch und einfach an Ihre individuellen Anforderungen angepasst werden.

Eine geschlossene Benutzergruppe innerhalb des Mobilfunknetzes und die per IPSec gesicherte Datenübertragung bis zum Kundennetz sorgen für größtmögliche M2M-Sicherheit und garantieren, dass der Zugriff nur für berechtigte Nutzer möglich ist und die Daten über die gesamte Übertragungsstrecke geschützt sind. Als Übertragungsweg zum Kundennetz nutzt Mobile IP-VPN das Internet, die einzigen Voraussetzungen auf Kundenseite sind eine Internetanbindung mit statischer IP-Adresse und ein IPSec-fähiger Router.

Mobile IP-VPN M2M wurde für die Nutzung mit dem Magenta Business M2M Service Portal optimiert. Dabei wurde Mobile IP-VPN in das M2M Service Portal als zusätzlicher Baustein integriert.

So profitieren Sie von Mobile IP-VPN

Mit dem Produkt Mobile IP-VPN stellt Ihnen Magenta Business eine technische M2M-Sicherheitslösung bereit, über die Sie den IP-Verkehr Ihrer Mobilfunkanschlüsse innerhalb einer geschlossenen Benutzergruppe über eine „getunnelte“ Verbindung direkt zu einem privaten IP-Netz transportieren können.

Hierfür wird eine hochsichere, auf dem Verschlüsselungsstandard IPsec basierende Verbindung durch das Internet zu einer kundeneigenen Netzendeinrichtung mit statischer IP-Adresse aufgebaut. Damit ist ein nahtloser Übergang zwischen dem mobilen Datennetz und Ihrem privaten IP-Netz gewährleistet und es ist sichergestellt, dass lediglich die aktivierten Magenta Business SIM Karten auf Basis des bestehenden Rahmenvertrages mit einem mobilen Endgerät Verbindungen zu Ihrem eigenen Intranet aufbauen können.


Der Zugang aus dem Mobilfunknetz erfolgt über eine kunden individuelle virtuelle Netzzugangskennung bzw. über einen eigenen APN (Access Point Name). Nur jene SIM-Karten, welche über das Service Portal durch Magenta Business für den Dienst freigeschaltet wurden, sind ein wahlberechtigt.

  • M2M-Lösungen nutzen in der Regel IP-Protokolle basierend auf einer bidirektionalen Kommunikation zwischen M2M-Modulen und zentraler Applikation
  • Die Kommunikation erfolgt damit eher anhand der IP-Adressen als über die Rufnummer der SIM
  • Kundeneigene auch statische IP-Adressen/SIM-Karten ermöglichen die Umsetzung von Authentifizierungs- und Berechtigungskonzepten rein auf IP-Basis
  • Der Aufwand für die Applikationsentwicklung kann damit deutlich reduziert werden (kein applikationsspezifisches Berechtigungskonzept/Administration)
  • Alle Applikationen sind ohne Einschränkungen einsetzbar (abhängig nur von Bandbreiten und Laufzeiten)
  • Die bidirektionale Kommunikation und ein aktives Polling der mobilen Geräte sind sichergestellt – auch bei Verbindungen (Kontexten), die dauerhaft aufgebaut bleiben
  • Einsparung von Datenvolumen und damit Kosten für ein zyklisches Polling der mobilen Geräte

Radius Forwarding M2M als optionale Erweiterung zum Mobile IP-VPN M2M

Auf Wunsch stellt T-Mobile Austria die Option „Authentifizierung beim M2M-Partner (RADIUS Forwarding)“ bereit, mit der eine zusätzliche Anbindung eines kunden eigenen RADIUS-Servers ermöglicht wird. RADIUS steht für „Remote Authentication Dial-In User Service“, ein Authentifizierungsdienst für sich einwählende Benutzer.

Mit RADIUS Forwarding können Sie die Zuordnung eines Endgeräts zu einer lokalen IP-Adresse aus Ihrem eigenen privaten IP-Adressbereich steuern. RADIUS Forwarding als Erweiterung des Mobile IP-VPN M2M erlaubt Ihnen somit, die Authentifizierung und Autorisierung mit dem Verbindungsaufbau in das eigene private Netz selbst zu steuern. Die Steuerung kann somit in die meist bereits bestehende unternehmensweite Benutzerkontenverwaltung integriert werden.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Profitieren Sie von einem preisgünstigen Komplettprodukt für die Einwahl über Mobilfunk inkl. netzbasierten Sicherheitsverfahrens
  • Sichern Sie Ihre Daten über die gesamte Verbindung vor fremden Zugriffen
  • Schützen Sie Ihre Daten durch eine geschlossene Benutzergruppe über die von Ihnen benannten M2M-SIM- Karten und durch einen privaten APN (Internetzugang)
  • Gewährleisten Sie eine sichere Übertragung durch einen IPSec-Tunnel, der die Daten vom Mobilfunknetz über das Internet bis zu einem Tunnelendpunkt auf Kundenseite routet
  • Schalten Sie die SIM-Karten über das M2M Service Portal frei
  • Sparen Sie sich zusätzliche Kosten für VPN-Clients und VPN-Gateway

M2M/IoT für nahezu jeden Wirtschaftsbereich

„Machine-to-Machine“ kann in nahezu allen Wirtschaftsbereichen gewinnbringend eingesetzt werden – von Industrie und Transport über Energie und Sicherheit bis hin zum Handel und dem öffentlichen Sektor. Neben der Geschäftsfelderweiterung stellt die Optimierung komplexer Prozesse und die damit verbundene Kostensenkung den Hauptkundenvorteil von Machine-to-Machine dar.

M2M macht Arbeitsabläufe einfacher, Prozesse schlanker und ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle. Typische Vorteile sind Remote-Verwaltung, Überwachung, Optimierung und Benachrichtigungsfunktionen.

Neue Geschäftsfelder erschließen

Durch M2M-Kommunikation verfügen Sie über Echtzeitdaten, welche Ihnen die Grundlage für neue Services, Geschäftsmodelle, Zielgruppen oder Märkte ermöglichen. Dies ist insbesondere dann für Sie interessant, wenn Sie Ihr Geschäft von Einmalumsätzen zu Modellen mit laufenden Kundenbeziehungen entwickeln möchten.

Bessere Produkt- und Servicequalität

Remote-Diagnose- und Wartungsfunktionen sind für nachhaltige und kostengünstige Service-Strukturen unerlässlich. Viele Aufgaben können aus der Ferne erledigt werden, ohne die Notwendigkeit, vor Ort anwesend zu sein.

Mehr Sicherheit, weniger Risiko

M2M-Lösungen können den Status der angeschlossenen Geräte und deren Umgebung in Echtzeit beobachten. Dadurch können Sie etwaige Störungen und Fehler sofort erkennen und damit größere Schäden vermeiden.

Niedrigere Kosten durch Prozessautomatisierung

Der automatisierte Austausch von Informationen eröffnet vielseitige Möglichkeiten bei der Optimierung von Prozessen. Manuelle Tätigkeiten, die mitunter fehleranfällig sind, lassen sich durch Automatisierung schneller, effizienter und sicherer gestalten.

Die Voraussetzungen für Mobile IP-VPN

Die Voraussetzung für Mobile IP-VPN ist die Zugangsmöglichkeit zum Mobilfunknetz von T-Mobile Austria über eine Magenta Business SIM Karte.

Sie interessieren sich für eine maßgeschneiderte Lösung?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir sind gerne für Sie da!

Mo.-Fr. von 08:00 - 17:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Wie möchten Sie kontaktiert werden? *
Wann möchten Sie kontaktiert werden?
Wofür interessieren Sie sich?

Nach dem Absenden erhalten Sie
eine Kopie Ihrer E-Mail Anfrage

Ihre Anfrage wurde übermittelt

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!
Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Sie so rasch wie möglich kontaktieren.

Ihr Magenta Business Kundenservice

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.