Geräteaktivierungskosten

Für ein optimales Surferlebnis und klare Sprachtelefonie

Geräteaktivierungskosten entstehen durch Optimierungen von Smartphones auf das Magenta Netz. Im Mittelpunkt der Optimierungen stehen die Netzoptimierung, Sicherheit, Stabilität und Performance von Betriebssystemen sowie die Netzkompatibilität.

Aber auch nach Produkteinführung kommt es bei Smartphones zu stetigen Veränderungen. Neben der Qualitätssicherung neuer Endgeräte spielt auch die Integration von Updates der Hersteller oder neuer Innovationen wie z.B. 5G eine Rolle. Dafür kann ein Expertenteam auf insgesamt 5000 Smartphones zurückgreifen, um für mehrere hundert Modelle deren gesamten Produktlebenszyklus begleiten zu können.

Wenn letztendlich die Qualitätsanforderungen nicht erfüllt sind, werden die Smartphones für Nachbesserungen an den Hersteller zurückgesendet. Durch diesen Prüfprozess wird sichergestellt, dass Kunden nur Smartphones bereitgestellt werden, deren Qualität den Anforderungen für einwandfreie Nutzung entsprechen.

Was genau bringt die Netzoptimierung?

Die Optimierung der Smartphones für unser Netz bringt wichtige Vorteile wie z.B. längere Akkulaufzeiten der Endgeräte. Folgende Themen stehen bei dem Test im Mittelpunkt:

  • Funktionalität von Services wie zB Apps
  • Sicherheit, Stabilität und Performance von Betriebssystemen
  • Netzkompatibilität wie beispielsweise die Zuverlässigkeit von Rufaufbau und der Durchsatz beim Datenverkehr

Warum muss ich Geräteaktivierungskosten bei Datenverträgen nicht bezahlen, sind diese nicht Netz-optimiert?

Unsere Router & Datensticks sind auf das Netz optimiert. Die Geräteaktivierungskosten gelten aus heutiger Sicht nur für Smartphones.

Wie hängen die Geräteaktivierungskosten mit den Aktivierungskosten im Rahmen der Neuanmeldung zusammen?

Die Netzoptimierung erfolgt für Magenta Smartphones unabhängig davon, ob diese im Zuge einer Erstanmeldung oder einer Vertragsverlängerung erworben werden. Dementsprechend enthalten die einmaligen Aktivierungskosten im Rahmen der Erstanmeldung von Magenta Smartphone Verträgen ebenfalls die Kosten für die Netzoptimierung.

Habe ich einen Nachteil, wenn ich ein Gerät nutze, das nicht bei Magenta erworben wurde?

In der Regel funktionieren Geräte die nicht bei Magenta gekauft wurden mit unserem Mobilfunknetz, es entfallen jedoch die Vorteile und Qualitätsprüfungen des Testlabors. Beim Kauf sollte auf allgemeine Voraussetzungen geachtet werden. So sollte das Gerät z.B. keine SIM-Sperre haben und die richtigen Mobilfunk-Frequenzbänder unterstützen. Je nach Region und Kontinent unterstützen Geräte nämlich unterschiedliche Standards, in den USA z.B. "CDMA Netzwerk" die in Österreich nicht unterstützt werden.

Nach oben