23.08.20 – Magnet Staff

Von sicheren Feuerwehr-Drohnen bis zu präzisen Roboterarmen im OP: 5G verspricht Szenarien, die wir sonst nur aus Science Fiction kennen.

Zum unzähligsten Mal wird ein Boom für Virtual Reality, Augmented Reality und alle Arten von Echtzeit-Anwendungen prognostiziert, die unser kollektives Internet-Gehirn noch schneller, schlauer und schöner zu erleben machen könnten. Künstler:innen experimentieren heute schon mit Alltagsgegenständen, die in Nullzeit miteinander interagieren; Mediziner:innen arbeiten bereits an virtuellen Krankenhaus-Diensten ohne Zeitverzögerung; und im Straßenverkehr verspricht 5G eine Revolution für selbstfahrende Autos, die dank der geringeren Latenzzeiten nicht nur besser und effizienter Daten übertragen, sondern auch Unfälle, Staus oder eben freie Parkplätze frühzeitig erkennen können.

Wir sind näher an der Science-Fiction, als manche glauben.

Aber in der Forschung geht man noch weiter. Da ist etwa schon die Rede von möglichen synchronisierten Mensch-zu-Mensch-Interfaces, die Gehirnwellen wie Wasserwellen aussehen und direkt intuitiv wie Wasser bedienen und verändern lassen könnten. „5G erweckt Science-Fiction zum Leben“, lautet die dazugehörige Headline. Der Spieleforscher Alexander Pfeiffer stimmt im MAGNET Gespräch zu: „Wir sind näher an der Science-Fiction, als manche glauben.“

Zumindest auf die letzte Frage gibt es laut Gregor Wagner vom Forum Mobilkommunikation schon heute eine klare Antwort: „5G ist nur ein besseres Übertragungsprotokoll. Die Technologie ist immer noch Funk. Und die ist seit hundert Jahren gut erforscht und garantiert ungefährlich“, erklärt Wagner.

„Man muss die Sorgen ernstnehmen“, ergänzt Magenta-CCO Maria Zesch. Man müsse aber auch mit Wissen und Aufklärung dagegen halten; nicht zuletzt, um als Standort in wirtschaftlich schwierigen Zeiten beim internationalen 5G-Spiel mitzumischen.

Wie 5G Rettungseinsätze, eSports und sogar das Bauwesen revolutionieren kann und was das schnellere Netz für die Smart City der Zukunft bedeutet, seht ihr in unserem Video-Talk.

5G ist nur ein besseres Übertragungsprotokoll. Die Technologie ist immer noch Funk.

Gäste:
Maria Zesch (CCO B2B & Digitalisierung, Magenta)
Barbara Wimmer (Redakteurin, Futurezone)
Gregor Wagner (Pressesprecher, Forum Mobilkommunikation)

Moderation:
Birgit Seiser (Moderatorin & Podcasterin, Kurier)

Mit Statements von:
Oliver Kimberger (Mediziner, MedUni Wien, AKH Wien)
Alexander Pfeiffer (Spieleforscher, Donau-Uni Krems)
Kyoko Kunoh (Researcher & Artist, Ars Electronica Futurelab)

Magnet Staff × Magnet

MAGNET, das ist die Magenta-Redaktion für alle Aspekte des digitalen Lebens in und um Österreich. Wir glauben an die Kraft der Gegensätze und beleuchten Österreich durch die Zukunftsbrille.

Beitrag
teilen
URL in die Zwischenablage kopiert
Beitrag
teilen
URL in die Zwischenablage kopiert