Saubermacher AG entwickelt dank NB-IoT neue Geschäftsmodelle

Das Internet der Dinge ist eine der größten Wachstums- und Optimierungschancen für heimische Unternehmen. Mit NarrowBand IoT (NB-IoT) hat Magenta Business als erster österreichischer Provider die sogenannte Low Power Wide Area (LPWA)-Technologie flächendeckend ausgerollt. NB-IoT zeichnet sich insbesondere durch den niedrigen Energiebedarf und die hohe Gebäudedurchdringung aus. Genau deshalb haben sich die Entsorgungsspezialisten der Saubermacher AG für NB-IoT von Magenta Business entschieden und ihre Mülltonnen und Container mit Sensoren ausgestattet.

Neue Dienstleistungen und wertvolle Informationen

Aufgabe der Sensoren ist es, Informationen über den Füllstand oder den Standort an eine zentrale Plattform weiterzuleiten. Diese Daten geben Saubermacher wertvolle Hinweise zur Optimierung ihrer Entleerungsrouten. Für Privatkunden hat sich das Unternehmen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Über eine eigene App können Kunden ihre Mülltonnen personalisieren und künftig sogar Sonderentleerungen bestellen, wenn etwa die Geburtstagsfeier am Wochenende mehr Abfall produziert hat als sonst üblich.

Das Projekt wurde gemeinsam mit Magenta Business und dem Grazer Startup SLOC umgesetzt, das für die Sensoren verantwortlich ist. Erst dank dem niedrigen Energiebedarf von NB-IoT und neuen Sensortechnologien ist das Projekt für Saubermacher überhaupt rentabel geworden. „Die alten Sensoren waren einfach zu ineffizient und haben in kürzester Zeit die ganze Batterie aufgefressen“, erinnert sich Saubermacher-Vertriebsdirektor Andreas Opelt. Die neuen Sensoren mit SIM-Karten von Magenta Business senden dank einem speziellen Energie-Algorithmus nur dann, wenn es wirklich etwas zu senden gibt. Das spart enorm viel Strom. Auch die Sicherheit der Kunden wurde durch die Sensoren erhöht. Sie können ungewöhnliche Anstiege der Temperatur oder gar Brände erkennen und melden dies umgehend.

In den zwei Testgebieten Feldkirchen und Riegersburg in der Steiermark mit 150 verbauten Sensoren haben 95 Prozent der Haushalte und Unternehmen zugesagt, an einem 9-monatigen Testlauf als „Smart Village“ teilzunehmen. Das Feedback ist so gut, dass Saubermacher im Oktober weitere 2.000 Tonnen ausstatten und das Projekt massiv ausbauen wird. Damit unterstreicht Saubermacher dank Magenta Business und NB-IoT seinen Status als heimischer Pionier in „waste intelligence“.

Wir können unsere Entleerungsrouten dank der verbauten Sensoren in Zukunft sicher deutlich individueller und effizienter gestalten. Wir werden das NB-IoT-Projekt mit Magenta Business weiter ausbauen

Dr. Andreas OpeltVertriebsdirektor bei der Saubermacher AG

Das Projekt in 15 Sekunden

Dank der angebrachten Sensoren und den Vorteilen der NB-IoT-Technologie wie niedriger Stromverbrauch oder hohe Gebäudedurchdringung gewinnt die Saubermacher AG wertvolle Informationen über den Standort und die Füllstände ihrer Müllcontainer. Dadurch wird nicht nur die Effizienz gesteigert, sondern neue Geschäftsmodelle generiert. Zu den gegenwärtigen 150 Sensoren kommen weitere 2.000 dazu.

Über Saubermacher AG

Die Saubermacher Dienstleistungs AG ist Österreichs führendes privates Entsorgungs- und Verwertungsunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.050 Mitarbeiter in sechs verschiedenen Ländern, ist Komplettanbieter in der Entsorgung und Verwertung sämtlicher gefährlicher und nicht gefährlicher Abfälle und betreut rund 42.000 Kunden und 1.600 Kommunen.

Sie interessieren sich für eine maßgeschneiderte Lösung?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir sind gerne für Sie da!

Mo.-Fr. von 08:00 - 17:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Wie möchten Sie kontaktiert werden? *
Wann möchten Sie kontaktiert werden?
Wofür interessieren Sie sich?

Nach dem Absenden erhalten Sie
eine Kopie Ihrer E-Mail Anfrage

Ihre Anfrage wurde übermittelt

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme!
Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Sie so rasch wie möglich kontaktieren.

Ihr Magenta Business Kundenservice

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.